Registrierung Mitglieder Moderatoren User-Landkarte Suche FAQ Startseite  

Herz aus Glas » Tiffany und Bleiverglasung » Wie macht man eigentlich... » Raue Oberfläche » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
urnerin urnerin ist weiblich
Süßer Marienkäfer


Dabei seit: 03.07.2012
Beiträge: 30
Ich mache: Glasperlen & Pferdeschmuck
Brenner: Nortel Minor

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

1. Bild, ich benütze Tiffanylot, ich schleife nur die Hubbel ab, die entstehen wenn ein Tropfen wegläuft.
Ich poliere es, damit der Glanz schön bleibt.

2. Bild. Zuerst habe ich mit dem blauen gearbeitet und nun möchte ich mit dem roten, aber mit dem entstehen krümelige Krusten böse
Wie macht ihr dass, wenn ihr Nuggets einfassen möchtet?

Regulieren kann ich keinen.

3. Bild, noch die Spitzen der beiden, oben blau unten rot.




Ich werde heute auf jeden Fall noch einmal probieren, war bisher etwas unmotiviert...

__________________
Sandy

09.06.2015 14:08 urnerin ist offline Email an urnerin senden Beiträge von urnerin suchen Nehmen Sie urnerin in Ihre Freundesliste auf
Burkie Burkie ist männlich   Zeige Burkie auf Karte
Moderator




Dabei seit: 02.05.2007
Beiträge: 993

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi Sandy,
die Lötkolben sind beide zu gebrauchen. Der Blaue hat 100 Watt - schon fast zuviel. Der Weller hat 80 Watt.
Der blaue Lötkolben hat - wie es aussieht - Zinn-Fraß.
Das entsteht besonders schnell, wenn der Lötkolben nicht am Anfang gut- und ausreichend verzinnt war.
Damit es nicht passiert, eine neue Spitze kaufen, heiss machen und mit Lötzinn die ganze Spitze verzinnen. Bekommt eine Lötspitze im Laufe Ihres Lebens Löcher, dann ist er nicht regelmäßig nass abgewischt worden. Hier ist es auch das Lötwasser, was die Oberfläche angreift.
Auch der Weller muss regelmäßig gereingt werden. Hierfür benutzt man einen nassen Silikonschwamm. Hat man das nicht, kann man auch ein nasses Tuch nehmen.
Wir haben hier 6 Weller-Lötkolben die gebraucht sind und 2 neue unbenutzte Weller Lötkolben.Die Spitzen werden wahrscheinlich älter, wie ich es mal werde. großes Grinsen
Ich habe mir die Spitze in der Vergrößerung angesehen. Auch sie mag es, regelmäßig gesäubert zu werden, obwohl es eine sogenannte Dauer-Lötspitze ist.

Ich denke, ich kann folgendes feststellen:
Es liegt nicht an den Lötkolben.
Irgendetwas, was wir noch rausfinden werden, macht die Probleme.

Und hier noch ein Tip:
Lötzinn enthält viel Blei. Und Blei macht Kleidung immer schmutzig. Entweder reines Zinn nehmen (Lässt sich schwer mit arbeiten,) oder hinterher einmal in Wachs drehen (Kerze) und dann polieren. Das hilft wenigstens ein bisschen. Mal sehen, was die Anderen so sagen.

Herzliche Grüße
Burkhard

__________________
Glas geht nicht kaputt, es wird nur immer kleiner! ;-)

09.06.2015 19:18 Burkie ist offline Email an Burkie senden Homepage von Burkie Beiträge von Burkie suchen Nehmen Sie Burkie in Ihre Freundesliste auf
urnerin urnerin ist weiblich
Süßer Marienkäfer


Dabei seit: 03.07.2012
Beiträge: 30
Ich mache: Glasperlen & Pferdeschmuck
Brenner: Nortel Minor

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich habe heute noch einmal probiert, ich habe zwei Teile gemacht mit je einem Kolben.
Ganz glatt wurde die Oberfläche auch mit dem alten nie, aber es ist schon ein Unterschied zwischen den Teilen zu erkennen.
Kann ich die Dauer-Lötspitze auch an dem 100Watt Kolben anbringen?






Bei dem Bild mit den dreien ist der unterste geschliffen und poliert.

__________________
Sandy

09.06.2015 22:46 urnerin ist offline Email an urnerin senden Beiträge von urnerin suchen Nehmen Sie urnerin in Ihre Freundesliste auf
Burkie Burkie ist männlich   Zeige Burkie auf Karte
Moderator




Dabei seit: 02.05.2007
Beiträge: 993

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Guten Morgen,
leider nein, die Durchmesser der Lötspitzen sind zu verschieden. Aber noch mal: Augenzwinkern Es sind nicht die Lötkolben, es sind die Spitzen und die Art zu löten. Eine Lötzspitze, die schlecht verzinnt ist, wird immer ein schlechtes Ergebnis erzielen. Ich benutze zum Beispiel lieber
eine spezielle Art von Lötfett, wenn ich schöne und vor allem säurefreie Nähte haben will. Aber Morgen setze ich mich hin, und werde in der Praxis auch mal einen Nugget verzinnen. Bild kommt. Und wir schaffen das!

Einen sonnigen Tag wünscht
Burkhard/Burkie

__________________
Glas geht nicht kaputt, es wird nur immer kleiner! ;-)

10.06.2015 05:26 Burkie ist offline Email an Burkie senden Homepage von Burkie Beiträge von Burkie suchen Nehmen Sie Burkie in Ihre Freundesliste auf
Chaoskind Chaoskind ist weiblich   Zeige Chaoskind auf Karte
Eindrucksvoller Elefant




Dabei seit: 08.11.2008
Beiträge: 1629
Ich mache: Perlen, Tiffi, + Beklopptes
Spezialität: bunte Nuggets und Bruch
Brenner: Minor, Hot head, KSO-Gobi

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

aber wird das ohne Regler nicht trotzdem einfach zu heiss? Mein alter Regler war kaputt und ich wollte etwas löten. Ich hatte dann die Lötspitze immer zwischendurch mal in ein Glas Wasser gestippt, damit die Temperatur wieder runterging. Das mag die Spitze bestimmt auch nicht, aber so konnte ich das Werkstück wenigstens beenden. Lieber Burkhard, ich hab dir ne PN geschrieben, etwas ausführlicher zum Stand der Dinge bei uns in Krefeld, turbulente Zeiten, wie immer... Augenzwinkern

__________________
Grüßli, Andrea

http://feuerperle.webnode.com/

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Chaoskind am 10.06.2015 07:30.

10.06.2015 07:29 Chaoskind ist offline Email an Chaoskind senden Homepage von Chaoskind Beiträge von Chaoskind suchen Nehmen Sie Chaoskind in Ihre Freundesliste auf
urnerin urnerin ist weiblich
Süßer Marienkäfer


Dabei seit: 03.07.2012
Beiträge: 30
Ich mache: Glasperlen & Pferdeschmuck
Brenner: Nortel Minor

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Was ich noch sagen sollte, die krustigen Stellen entstehen immer wenn ich die Lötspitze anhebe, also vom Untergrund entferne, dann haftet immer etwas Lötzinn an der Spitze und zieht sich, wie Gummi...
Hab ich das irgendwie verständlich formuliert?

Ich kann im Moment leider nicht zu der einen Person, die auch Tiffany-Arbeiten macht, der ist gerade im Spital unglücklich Also heisst es noch abwarten.

__________________
Sandy

16.06.2015 22:25 urnerin ist offline Email an urnerin senden Beiträge von urnerin suchen Nehmen Sie urnerin in Ihre Freundesliste auf
mondglasfee mondglasfee ist weiblich   Zeige mondglasfee auf Karte
Schillernder Hirschkäfer




Dabei seit: 16.10.2010
Beiträge: 86
Ich mache: Glasgravur und Tiffany
Spezialität: gelernte Graveurin

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
Ich war lange nicht mehr hier großes Grinsen großes Grinsen .
Die Sache ist interessant.
Ich habe anfangs mal den Fehler gemacht und zu viel Lötwasser aufgetragen. Das sprudelte an den Lötstellen dann beim Löten- vom Dampf und Gestank ganz zu schweigen! Da hatte ich auch wie kleine schwarze Löcher in der Lötnaht.
Oder wenn man altes Kupferband nimmt, das schon bissel oxidiert weil man es nicht verpackt aufbewahrt hat, dann bekommt man doch auch keine gescheite Naht hin.
Ich würde über die rauhe stelle, bzw jum den ganzen Ring immer wieder drüber gehen mit dem Lötkolben.
evtl nochmal Lötwasser und bissel Zinn auftragen.
Manchmal puste ich die flüssige Lötstelle an, damit sie schneller erhärtet.
Mehr fällt mir auch nicht ein.
Liebe Grüße aus Sachsen
Steffi

14.07.2015 18:08 mondglasfee ist offline Email an mondglasfee senden Homepage von mondglasfee Beiträge von mondglasfee suchen Nehmen Sie mondglasfee in Ihre Freundesliste auf
urnerin urnerin ist weiblich
Süßer Marienkäfer


Dabei seit: 03.07.2012
Beiträge: 30
Ich mache: Glasperlen & Pferdeschmuck
Brenner: Nortel Minor

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

oha, das mit dem Kupferband wusste ich nicht! geschockt

Auch das mit dem Lötwasser muss ich im Auge behalten...

Lieben Dank!

__________________
Sandy

16.07.2015 00:11 urnerin ist offline Email an urnerin senden Beiträge von urnerin suchen Nehmen Sie urnerin in Ihre Freundesliste auf
mondglasfee mondglasfee ist weiblich   Zeige mondglasfee auf Karte
Schillernder Hirschkäfer




Dabei seit: 16.10.2010
Beiträge: 86
Ich mache: Glasgravur und Tiffany
Spezialität: gelernte Graveurin

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo großes Grinsen großes Grinsen
Wollte mal nachfragen ob sich was verbessert hat.
LG Steffi

22.08.2015 09:59 mondglasfee ist offline Email an mondglasfee senden Homepage von mondglasfee Beiträge von mondglasfee suchen Nehmen Sie mondglasfee in Ihre Freundesliste auf
urnerin urnerin ist weiblich
Süßer Marienkäfer


Dabei seit: 03.07.2012
Beiträge: 30
Ich mache: Glasperlen & Pferdeschmuck
Brenner: Nortel Minor

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ja, ich habe das Kupferband abgerieben, nun ist es besser. Manchmal ist wieder ein Teil so rau aber im grossen und ganzen geht es.
Ich schleife und poliere die Naht eh, da der Übergang nie glatt ist. unglücklich

__________________
Sandy

24.08.2015 10:32 urnerin ist offline Email an urnerin senden Beiträge von urnerin suchen Nehmen Sie urnerin in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): « vorherige 1 [2]  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH