Registrierung Mitglieder Moderatoren User-Landkarte Suche FAQ Startseite  

Herz aus Glas » Interessant für alle » Rund ums Drumherum » Was für Versicherungen bei Gewerbe und andere Fragen? » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Barbara Barbara ist weiblich   Zeige Barbara auf Karte
Flauschige Robbe




Dabei seit: 17.05.2006
Beiträge: 322
Ich mache: Perlen
Brenner: Carlisle mini cc

Was für Versicherungen bei Gewerbe und andere Fragen? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo ihr Lieben!

zu Hülfää bitte!
Ich befasse mir zur Zeit theoretisch mit einer Gewerbeanmeldung.

Ist die Empfehlung von Susanne ein Gewerbe als
"Herstellung und Handel mit Künstlerbedarf, Modeschmuck und kunsthandwerklichen Erzeugnissen
Betrieb als Nebengewerbe,
Betriebsart: Handel"
aktuell noch empfehlenswert? Oder gibt es noch andere Formulierungen?

Wie müßte ich mich versicherungstechnisch absichern, wenn ich meine eigenen Perlen verarbeite? Was kämen da so an Kosten auf einen zu? Spielt es eine Rolle, dass ich die Perlen selbst herstelle?

Ich bin etwas verunsichert, da ich letzens (ich glaub im PT) gelesen habe, dass die private Versicherung nicht zahlt, wenn sie herausbekommen, dass auch nur eine einzige Perle verkauft wurde. Ich finde den Beitrag nur nicht wieder! Denn wenn ich Schmuck aus meinen Perlen verkaufe, dann verkaufe ich ja logischerweise meine Perlen!

Liebe Grüße und schon mal vielen Dank für Eure Mühe!

Barbar

__________________
To bead or not to bead..... that is no question!


Mein Blog

14.06.2011 19:07 Barbara ist offline Email an Barbara senden Homepage von Barbara Beiträge von Barbara suchen Nehmen Sie Barbara in Ihre Freundesliste auf
Kirsten Kirsten ist weiblich   Zeige Kirsten auf Karte
Flauschige Robbe




Dabei seit: 22.11.2010
Beiträge: 253
Ich mache: Perlen
Brenner: Minor

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

hallo,

ich habe mein gewerbe auch mit der formulierung "Herstellung und Handel mit Künstlerbedarf, Modeschmuck und kunsthandwerklichen Erzeugnissen
Betrieb als Nebengewerbe" angemeldet.

bei der versicherung habe ich nachgefragt. da es sich um ein kleingewerbe handelt brauche ich keine zusätzliche versicherung. sollte ich extra eine abschließen dann dreht es sich um monatliche beiträge die ich niemals mit den perlen/schmuck einfahren würde.

bisher lief alles, was das gewerbe angeht, glatt. beim finanzamt waren sie supernett und haben mir zur befreiung geraten. was ich dann auch gemacht habe. so fallen die märchensteuern auf meinen rechnungen weg. jedoch kann ich die mwst, die ich bei meinen händlern zahle, auch nicht geltend machen.

ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

liebe grüße,
kirsten

p.s.: grüß mir mal meine heimat fröhlich komme aus paderborn fröhlich

__________________
Mein Blog

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Kirsten am 14.06.2011 19:51.

14.06.2011 19:50 Kirsten ist offline Email an Kirsten senden Homepage von Kirsten Beiträge von Kirsten suchen Nehmen Sie Kirsten in Ihre Freundesliste auf
PetraMyr PetraMyr ist weiblich   Zeige PetraMyr auf Karte
Flauschige Robbe




Dabei seit: 20.10.2010
Beiträge: 314
Ich mache: Perlen
Spezialität: leider noch keine
Brenner: BobCat

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Barbara,
muß jetzt mal ganz dumm nachfragen.
Was soll eine private Versicherung denn bezahlen?
Sei so nett und klär mich mal auf, denn auch ich hab schon an einem kleinen Stand Schmuck aus selbstgemachten Perlen verkauft.
Liebe unwissende Grüße
Petra

__________________
Vollkommenes Glück hält ständig an wenn man drauf verzichten kann!

14.06.2011 20:23 PetraMyr ist offline Email an PetraMyr senden Beiträge von PetraMyr suchen Nehmen Sie PetraMyr in Ihre Freundesliste auf
Barbara Barbara ist weiblich   Zeige Barbara auf Karte
Flauschige Robbe




Dabei seit: 17.05.2006
Beiträge: 322
Ich mache: Perlen
Brenner: Carlisle mini cc

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Petra,

ja, da hab ich mich nicht klar genug ausgedrückt.
Also ich meine, falls etwas beim Perlenmachen passiert, so drastische Sachen, die hoffentlich nieeeeeemals passieren, wie z.B. ein Brand, eine Explosion usw..



Hallo Kirsten,

danke für Deine Antwort! Ich grüße Deine Heimat von Dir! smile
Über Kleingewerbe und Mehrwertsteuer usw. hab ich mich schon informiert. Da gibt es ja die Kleinunternehmerregelung.

Mir geht es jetzt vor allem um die Versicherungen.

Liebe Grüße,
Barbara


Edit: Ich sollte vielleicht auch noch anmerken, dass wir in einem Haus zur Miete wohnen.

__________________
To bead or not to bead..... that is no question!


Mein Blog

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von Barbara am 14.06.2011 20:40.

14.06.2011 20:31 Barbara ist offline Email an Barbara senden Homepage von Barbara Beiträge von Barbara suchen Nehmen Sie Barbara in Ihre Freundesliste auf
Angela Angela ist weiblich   Zeige Angela auf Karte
Eierlegende Wollmilchsau




Dabei seit: 20.12.2006
Beiträge: 5265
Ich mache: Perlen. meistens....
Spezialität: schreiben ;-)
Brenner: egal - es geht mit allen :-D

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,

für Deutschland und die dortigen Gepflogenheiten kann ich zwar nicht sprechen, aber - es geht bei der Versicherung auch und vor allem um Haftpflicht, und da sind vor allem Personenschäden das, was ausreichend abgedeckt sein sollte.

Angenommen, ein Kunde stolpert blöd, rammt sich einen Glasstab irgendwo rein, verletzt sich einen Nerv oder sonstwas und wird teilweise oder ganz arbeitsunfähig - dann wird Erwerbsausfall nötig, und das sind Summen, die über die Jahre schnell in den siebenstelligen Bereich gehen können.

Vielleicht ist es ein doofes Beispiel, und es passiert gaar nienicht irgendwas. Aber ich hab gerade für solche Fälle eine Geschäftsversicherung für KMU (kleine und mittlere Unternehmen) abgeschlossen; die enthält Betriebshaftpflicht und eine sogenannte Fahrhabe-Versicherung. Letztere sichert mein bewegliches Inventar ab; auch gegen Feuer und Elementarschäden. Das Gebäude (unser Haus) ist separat versichert, und im Schadenfall einigen sich die Versicherungen auf anteilsmässige Übernahme.

Ab welchem Punkt so eine Versicherung nötig und sinnvoll, sowie bezahlbar wird, muss jeder für sich selber entscheiden. Aber ich finde, wenn man schon ein Gewerbe anmeldet, sollte man auch diesen Aspekt bedenken. Letztlich geht es bei Gewerbe ja nicht nur drum, günstiger bei Grosshändlern einkaufen zu können Augenzwinkern

Grüessli
Angela

__________________
Mein Blog

14.06.2011 20:48 Angela ist offline Email an Angela senden Homepage von Angela Beiträge von Angela suchen Nehmen Sie Angela in Ihre Freundesliste auf
Barbara Barbara ist weiblich   Zeige Barbara auf Karte
Flauschige Robbe




Dabei seit: 17.05.2006
Beiträge: 322
Ich mache: Perlen
Brenner: Carlisle mini cc

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Danke Angela, genau um diese Aspekte geht es mir. Es geht mir um die Sicherheit für mich und andere.

Liebe Grüße,
Barbara

__________________
To bead or not to bead..... that is no question!


Mein Blog

14.06.2011 21:59 Barbara ist offline Email an Barbara senden Homepage von Barbara Beiträge von Barbara suchen Nehmen Sie Barbara in Ihre Freundesliste auf
Padparadscha Padparadscha ist weiblich   Zeige Padparadscha auf Karte
Flauschige Robbe




Dabei seit: 08.08.2007
Beiträge: 270
Ich mache: Perlen
Brenner: Cricket

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Ihr Lieben,

ich hoffe eine kleine Zwischenfrage ist erlaubt - auch wenn der Threat jemand anderem "gehört" Augenzwinkern .

Ich frage mich dauernd, welche Versicherung denn nun greift, wenn ich in einer Mietwohnung Schaden anrichte - als Hobbyist, nicht als gewerblich angemeldete Perline.
Unsere neue Vermieterin meinte nämlich:
Ihr Hobby können sie machen - nur wenn alles in die Luft fliegt kommen SIE für den Schaden auf.
Mein jetziger Vermieter allerdings sah das anders und meinte seine Gebäudehaftpflicht sichere das mit ab.
Wer kommt also im privaten Bereicht bei einem Brand o.ä. auf?
Meine private Haftplicht, oder die Gebäudehaftpflicht des Vermieters?

(Falls es jemanden stört, dass ich so frech dazwischen frage:
Sorry - das brennt mir schon eine Weile unter den Nägeln und als ich gerade hier durchgelesen habe, habe ich wieder dran gedacht, dass ich das eigenlich schon lange hier fragen wollte.)


Im geweblichen Breicht wäre mir das klar, das hatte ich schon mal mit unserem Versicherungsmensch durchgesprochen ( der jetzt blöderweise nicht mehr verfügbar ist traurig )
Da habe ich die Infos, wie Kirsten das schon beschrieben hat auch bekommen. Zumindest solange es sich wirklich um ein Kleingewerbe handelt.
Sobald es mehr wird sollte am an eine Geschäftsversicherung denken ( sagte Angela auch schon).
Wie hoch da aber der Betrag im Jahr war weiss ich gerade nicht mehr.


Viele Grüße,

Anne

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Padparadscha am 15.06.2011 07:25.

15.06.2011 07:24 Padparadscha ist offline Email an Padparadscha senden Beiträge von Padparadscha suchen Nehmen Sie Padparadscha in Ihre Freundesliste auf
Barbara Barbara ist weiblich   Zeige Barbara auf Karte
Flauschige Robbe




Dabei seit: 17.05.2006
Beiträge: 322
Ich mache: Perlen
Brenner: Carlisle mini cc

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Anne!!!

(hey, ich bin doch nicht "jemand" (ich sag nur Glasperlen-Wiki! cool)!)

Kein Problem! Gute Frage! fröhlich

Soweit ich das verstanden habe, greift da dann die private Haftpflichtversicherung.

Ich bin total verunsichert. Ich will ja gar nicht unbedingt gewerblich Perlen machen, ich will auch keinen Shop bei Etsy, Dawanda und Co., habe keine Gewinnerzielungsabsicht, aber vielleicht so aaaab und zuuuuu mal auf einen Markt, oder an Freunde und Bekannte was verkaufen. Ich fürchte, das fällt dann wohl doch unter Kleingewerbe. Und ich finde, da wird es dann auch schon wieder schwierig!

Wenn ihr bei euren Vericherungen nachgefragt habt, um welche genau handelte es sich da, Gebäude oder Haftpflicht oder beide? Und was ist, wenn so etwas passiert, wie Angela es beschreibt? Man kennt doch diese Pappenheimer, die drücken sich wo sie können, wenn der Fall der Fälle dann wirklich eintritt! Und wie gesagt, ich habe letztens gelesen, dass sie nicht zahlen, wenn man was verkauft hat!!!!

Und ich finde über den Verkauf als "Hobbyist" so rein gar keine verbindlichen Infos. Weiß da jemand was?

Liebe Grüße,
Barbara

__________________
To bead or not to bead..... that is no question!


Mein Blog

15.06.2011 09:34 Barbara ist offline Email an Barbara senden Homepage von Barbara Beiträge von Barbara suchen Nehmen Sie Barbara in Ihre Freundesliste auf
PetraMyr PetraMyr ist weiblich   Zeige PetraMyr auf Karte
Flauschige Robbe




Dabei seit: 20.10.2010
Beiträge: 314
Ich mache: Perlen
Spezialität: leider noch keine
Brenner: BobCat

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Morgen zusammen,
genau wie Barbara so gehts mir auch. Möchte nichts gewerblich machen.
Wenn ich vielleicht zweimal im Jahr nen kleinen Tisch hab zum Verkauf wo die Einnahmen ja nicht mal die Hälfte der Kosten die ich für mein Hobby hab betragen( jetzt noch ne saftige Versicherungsprämie und ich kann das Hobby an den Nagel hängen )
böse böse böse böse
Liebe Grüße
Petra
die mal mit ihrem Versicherungsmenschen sprechen sollte

__________________
Vollkommenes Glück hält ständig an wenn man drauf verzichten kann!

15.06.2011 09:45 PetraMyr ist offline Email an PetraMyr senden Beiträge von PetraMyr suchen Nehmen Sie PetraMyr in Ihre Freundesliste auf
Padparadscha Padparadscha ist weiblich   Zeige Padparadscha auf Karte
Flauschige Robbe




Dabei seit: 08.08.2007
Beiträge: 270
Ich mache: Perlen
Brenner: Cricket

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallöle,
tut mir Leid ich komme vor lauter Kisten packen fast nicht mehr an den Computer *seufz.


Zitat:
Original von Barbara
Hallo Anne!!!

(hey, ich bin doch nicht "jemand" (ich sag nur Glasperlen-Wiki! cool)!)


Mööönsch Barbara großes Grinsen da winke ich doch gleich mal !
Hab das jetzt gar nicht richtig registriert, dass Du das bist.


Mir geht es übrigens genau gleich:
Soll alles eigentlich Hobby bleiben.

Aber irgendwann sitzt man wie ein Drache auf einem Schatz
( einem Berg voller Glasperlen, Ketten, Armbänder etc) , gell?
Und alles liegt in irgendwelchen Gläsern, Schubladen.

Und dann kommen Freunde und Bekannte ...
und nette Nachbarn...
und die nette Bankangestellte
und fragen, ob sie nicht sowas schönes erwerben können.
Kenn ich nur zu gut.

Bei Familie wird getauscht gegen gestrickte Socken, selbst gebastelte Regale etc.
Aber wie löst man das bei der Nachbarin gegenüber?
Und was, wenn dann Schwiegerpapa sagt " könntest Du mir nicht mal für den und den was machen? Ich brauche noch eine Geschenk."

Sind ja irgendwo "richtige" Aufträge, die man als Hobbyist nicht machen darf - na ja jedenfalls nicht gegen Euronen.
Ist das das, was Du meinst?

Ich weiss ehrlich gesagt auch nicht, wo da die Grenze ist.

Und dafür dann ein Kleingewerbe anmelden will ich dann aber auch nicht.
Nicht nur, dass dann wieder diese Versicherungsfrage mit im Raum steht.

Ich glaube aber für eine "Hobby-Ausstellung" mit Verkauf oder sowas dürfte es ja eigentlich in Ordnung sein, wenn das so ganz ohne Gewerbeschein läuft ( und ohne zusätzliche Versicherungen), oder?
Ich glaube nicht, dass die ganzen Socken strickenden Omis auf diesen Märkten alle ein Kleingewerbe angemeldet haben.

Keine Ahnung, ob das rechtlich so einwandfrei ist - aber da ja die paar Mini-Verkäufe Dein Hobby nicht mal zu 50% gegenfinanzieren würde ich jetzt sagen, dass das eigentlich eher Liebhaberei ist.

Nebenbei angemerkt, finde ich das so blöd, dass man nicht eine Liebhaberei anmelden kann - das würde das alles VIEL einfacher machen und man könnte ohne schlechtes Gewissen der Nachbarin die Kette passend zum neuen Sommerkleid machen böse.

Wegen den Versicherungen wollte sich mein Versicherungs- Experte nochmal melden - aber dann wurde ich schwanger und das Thema "Kleingewerbe" ist mal wieder für die nächsten 3 Jahre vom Tisch. Jetzt ist er blöderweise weg gezogen.... nach HAmburg.
Also habe ich da jetzt leider auch niemanden an der Hand, denn ich da nochmal ausquetschen könnte.
Jedenfalls war das Angebot damals von der Debeka - das weiß ich noch.

Wobei: Ein Steuerberater kann einem da warscheinlich am ehesten Auskunft geben , ob man mit Hobby-Verkäufen überhaupt irgendwas anmelden/versichern muß.
Gibt es denn hier im Forum keine perlenden Steuerberater/innen? Augenzwinkern

Viele Grüße,

Anne

16.06.2011 15:25 Padparadscha ist offline Email an Padparadscha senden Beiträge von Padparadscha suchen Nehmen Sie Padparadscha in Ihre Freundesliste auf
Barbara Barbara ist weiblich   Zeige Barbara auf Karte
Flauschige Robbe




Dabei seit: 17.05.2006
Beiträge: 322
Ich mache: Perlen
Brenner: Carlisle mini cc

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ja, Anne, genau so!!!!!!!!!!!!!!!!fröhlich

Ich habe das Gefühl, dass ich mich in einer Grauzone befinde. Es gibt immer wieder diese Threads um's Verkaufen und darin massenweise erhobene Zeigefinger.
Aber was mache ich in meiner Situation!? Widerwillig Gewerbe anmelden, und warten, dass es als Liebhaberei eingestuft wird? Und der ganze andere "Kram" halt, die Versicherungen etc., fallen dann doch trotzdem erst mal an!

Es gab ja auch schon den Wunsch, dass sich mehr Perlies als Künster anmelden. Aber wann bin ich ein Künstler? Wenn ich ein paar schöne Perlen machen kann? Was ich so gelesen habe über freie Künstler, das hört sich alles sehr kompliziert an.

Wie habt ihr das für euch geregelt?
Mag hier jemand als nicht Nicht-Hobbyist aus dem Nähkästchen plaudern?

Liebe Grüße,
Barbara

__________________
To bead or not to bead..... that is no question!


Mein Blog

16.06.2011 16:43 Barbara ist offline Email an Barbara senden Homepage von Barbara Beiträge von Barbara suchen Nehmen Sie Barbara in Ihre Freundesliste auf
simka simka ist weiblich
Flauschige Robbe


Dabei seit: 14.02.2009
Beiträge: 405
Ich mache: was mir grad einfällt
Brenner: scorpion

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Guten Abend

Ich habe vielleicht noch was beizutragen für die Schweizer. Da es bei den Märkten meist heisst "Versicherung ist Sache der Teilnehmer" habe ich mich bei meiner Versicherung erkundigt was ich haben müsste, falls mir z.B. beim Standaufbau irgendein Teil auf ein fremdes Auto oder was auch immer fällt. Sie haben mir eine Haftpflichtvariante empfohlen bei der Schäden aus Nebenserwerbstätigkeiten mit Bruttoeinkommen bis 12000 CHF mitversichert sind.
Das müsste dann eigentlich passen. Weil wenn etwas passiert, kommt egal ob ich damit Netto was verdiene oder nicht die Rede auf "Verkauf = irgendeine Tätigkeit...".

Je nach Versicherung ist das vielleicht bei Euch schon mit drin.

viele Grüsse
brigitte

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von simka am 17.06.2011 20:35.

17.06.2011 20:34 simka ist offline Email an simka senden Homepage von simka Beiträge von simka suchen Nehmen Sie simka in Ihre Freundesliste auf
Kati Kati ist weiblich   Zeige Kati auf Karte
Sensei und Administratorin




Dabei seit: 13.08.2004
Beiträge: 8588
Ich mache: Perlen
Spezialität: Tierchen
Brenner: Minor

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Huhu!

Gerade habe ich diesen alten Thread wiedergefunden und möchte was ergänzen (und ihn dann oben festpinnen). Meines Wissens ist das so:

Wer Perlen als Hobby betreibt wird von einer privaten Haftpflicht geschützt, wer es beruflich (und dabei egal ob gewerblich) macht, braucht die Betriebshaftpflicht (oder wie auch immer es genau heißt...ist wohl bei jeder Versicherung anders). Hier ist das Beratungsgespräch mit einem Versicherungsvertreter unerlässlich, denn man kann besprechen/verhandeln, was noch abgedeckt sein soll (z.B. Kurse). Ein kritischer Punkt ist die Frage, was passiert, wenn man WOANDERS was kaputtmacht, z.B. auf einem Markt oder bei einem Kurs. Wenn die Versicherung grundsätzlich Schäden auf fremden Grundstücken einschließen soll, wird sie gleich viel teurer, weil diese Variante eher für Handwerker wie z.B. Glaser gedacht ist, die fast viel unterwegs sind und dann mal eben das B & O Soundsystem versehentlich von der Wand fegen. smile Hier muss man mit dem Versicherungsheini besprechen, welche Fälle konkret vorkommen können. Wenn man irgendwo als Gastdozent unterrichtet, hat ja in der Regel der Veranstalter selbst wieder eine Haftpflichtversicherung.

Die Haftpflicht deckt Ansprüche ab, die jemand ANDERS gegen Euch hat (von Hauseigentümer bis privater Besucher). Sie versichert natürlich NICHT den Inhalt Eures Ateliers. Das kann man gesondert versichern (das berufliche Äquivalent zur Hausratversicherung), aber man sollte gut abwägen, ob es sich lohnt. Wenn man im schlimmsten Fall 1000 Euro für einen neuen Arbeitsplatz hinlegen muss, dann ist man vielleicht ohne Versicherung besser dran (denn es MUSS ja nix passieren). Und erfahrungsgemäß sind dann genau die Schäden, die richtig teuer werden, durch irgendwelche Klauseln ausgeschlossen. Augenzwinkern Die Haftpflicht hingegen ist sehr wichtig, denn falls wirklich das Haus abbrennt oder jemandem durch einen Splitter das Auge dauerhaft geschädigt wird, dann habt ihr ohne Versicherung ein echtes Problem.

Viele gute Wünsche für ein unfallfreies Arbeiten,

Kati

__________________
Katis Atelier
Kati verschönert die Welt!
Kati was here! Designer Tools For Lampworkers

04.04.2012 10:43 Kati ist offline Email an Kati senden Homepage von Kati Beiträge von Kati suchen Nehmen Sie Kati in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: katis_atelier@mac.com
vencereemos vencereemos ist weiblich
Eindrucksvoller Elefant




Dabei seit: 25.08.2011
Beiträge: 1833
Ich mache: Perlen, Schmuck, Keramik,
Spezialität: Leidenschaft und Fantasie
Brenner: cricket, Carlisle, Minor, Bob

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich hab seit letztem jahr eine Betriebshaftpflicht für handelsreisende, wenn jemand auf dem Markt über meine Kabel fällt oder soo...bei der LVM, die kostet mich so 250.- im Jahr und schliest die private mit ein....wieviel ich umsetze, war denen egal..bin auch Kleinunternehmer...Reisegewerbe: Händler von Kunsthandwerk....sobald man was herstellt, hält die Handwerkskammer auch gleich die hand auf. ist meinem Freund passiert, der selber nur Prototypen baut und herstellen LÄSST, jetzt ahebn wir beides... Versicherungen müssen da oft lange suchen, weil unsereins so schwer in Schubladen passt großes Grinsen

__________________
Liebe Grüße von Ree

www.reeshop.de
Regine Ree Mack auf Facebook
blog.reeshop.de

04.04.2012 11:10 vencereemos ist offline Email an vencereemos senden Homepage von vencereemos Beiträge von vencereemos suchen Nehmen Sie vencereemos in Ihre Freundesliste auf
emotion emotion ist weiblich   Zeige emotion auf Karte
Putziges Meerschweinchen


Dabei seit: 24.04.2010
Beiträge: 209
Ich mache: Glas-Perlen
Spezialität: Edelmetalle, Filet de Venise
Brenner: Ilmenauer Tischbrenner

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Barbara,
erstmal FROHE OSTERN! Auch an die anderen Leser.
Du schreibst, dass Du keine "Gewinnerzielungsabsicht" hast. Warum willst Du denn dann ein Gewerbe anmelden?
Mit der Anmeldung geht die Meldung an Dein Finanzamt einher - was dann auch administrative Folgen hat.

Bei der Versicherungsfrage würde ich meinen "Versicherungs-Menschen". Der kennt die bestehen Policen und kann Dir individuell Auskunft geben. Dann bist Du am ehesten auf der sicheren Seite.

Liebe Grüße
Fee

08.04.2012 19:08 emotion ist offline Email an emotion senden Homepage von emotion Beiträge von emotion suchen Nehmen Sie emotion in Ihre Freundesliste auf
Barbara Barbara ist weiblich   Zeige Barbara auf Karte
Flauschige Robbe




Dabei seit: 17.05.2006
Beiträge: 322
Ich mache: Perlen
Brenner: Carlisle mini cc

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Fee,

danke, ich wünsche Dir auch frohe Ostern!

Es ging mir nicht um die Gewerbeanmeldung an sich, sondern darum, wenn etwas passieren sollte. Ich meine vor einiger Zeit im PT gelesen zu haben, dass die Versicherungen Probleme machen, wenn sie herausfinden, dass man doch mal was an Freunde verkauft hat. Deshalb hatte ich überlegt, ob man dazu dann doch ein Gewerbe anmelden müsste, auch wenn man es eigentlich nicht möchte. Ich habe versucht, den besagten Beitrag zu finden, war aber nicht erfolgreich damit!

Danke auch noch an Ree und Kati für eure Beiträge.

Liebe Grüße,
Barbara

__________________
To bead or not to bead..... that is no question!


Mein Blog

08.04.2012 19:26 Barbara ist offline Email an Barbara senden Homepage von Barbara Beiträge von Barbara suchen Nehmen Sie Barbara in Ihre Freundesliste auf
Glashexe1983 Glashexe1983 ist weiblich
Schillernder Hirschkäfer




Dabei seit: 13.02.2011
Beiträge: 50
Ich mache: Perlen ;-)
Brenner: Mega Minor

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Barbara,

ich stand vor den selben Fragen, kann aber Kati recht geben.
Ich war sogar beim Anwalt und das einzige was hilft ist eine Betriebshaftpflicht. dort musste ich unter anderem die Größe (qm²)meines Zimmers melden, wie viele Personen im Haushalt leben (kleine Kinder - Verletzungsgefahr)etc. Ich zahle im Jahr 180€ aber das ist es wert, falls du mal Zuschauer hast und ein Splitter fliegt... die Qual der Fragen reichte bei mir bis zur Produkthaftung, also was geschieht wenn eine Mutter eine Kette kauft und ihr Kleinkind eine Perle verschluckt...

Berate dich mit deiner Versicherung, die kennen sich am besten aus.

LG Doreen

__________________
Meine Homepage: http://glasundart.de

08.04.2012 19:49 Glashexe1983 ist offline Email an Glashexe1983 senden Homepage von Glashexe1983 Beiträge von Glashexe1983 suchen Nehmen Sie Glashexe1983 in Ihre Freundesliste auf
perlenwickler perlenwickler ist männlich   Zeige perlenwickler auf Karte
Süßer Marienkäfer


Dabei seit: 22.12.2012
Beiträge: 26
Ich mache: historische Glasperlen
Spezialität: historische Glasperlen
Brenner: Carlisle Mini CC

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

ich habe eine Händlerhaftpflicht abgeschlossen und eine Versicherung für meine komplette Ausrüstung inkl. Zelt etc.

viele Veranstalter von Märkten, gerade wenn wie im Fall von den Mittelaltermärkten auf die ich gehe, sind Städte, Gemeinden etc. diese verlangen in den Verträgen bereits eine derartige Händlerversicherung. Diese deckt dann Schäden an Personen und Sachen ab die durch mittelbare Handlung zu schaden kommen.

Gewerbemäßig habe ich seit Jahren ein Kleingewerbe angemeldet, das durch die Märkte und dortigen Vorgaben durch einen Reisegewerbeschein erweitert wurde.

__________________
Da in Haitabu und Birka keine Kupferkabel gefunden wurden steht fest... die Wikinger hatten W-Lan !

-----------------------------------------------------------
Web: www.perlenwickler.de

Facebook: https://www.facebook.com/Perlenwickler/

19.03.2015 20:07 perlenwickler ist offline Email an perlenwickler senden Homepage von perlenwickler Beiträge von perlenwickler suchen Nehmen Sie perlenwickler in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH